Islandhengst Rakni frá Holtsmúla I

Archiv 2018

26. August 2018

"Ich wollte nie im Leben etwas haben dessen Verlust ich nicht ertragen könnte. Nun ist es zu spät dafür. Es hat nichts damit zu tun, daß du schön bist, klug und vollkommen. Ich fühle mich nicht mehr allein."
(Audrey Niffenegger, Die Frau des Zeitreisenden)

In der Nacht vom 25. auf den 26. August hat uns unser geliebter Hagall für immer verlassen. Sein Platz in der Hängematte vor der Heizung ist nun erschreckend leer.
Hagall war am 22. Juni 2015 geboren wurden. Ein Jahr später im November 2016 wurde nach einem Lugenödem die grausame Diagnose HCM (Hypertrophe Kardiomyopathie) gestellt. Gerade noch so hatten wir ihn vor dem Ersticken retten können, da er sich in seiner Not nicht verkroch sondern sich nach Hause geschleppt und nach Hilfe gesucht hatte. Seitdem war er täglich auf Herz- und Entwässerungsmedikamente angewiesen, lebte damit aber wie eine gesunde Katze und das war uns auch das wichtigste. Dass er das kurze Leben, was er haben würde, leben könnte, ohne Zwänge, ohne Schwerzen und ohne Einschränkungen. Er war draußen, fing unzählige Mäuse, spielte. Er war der Wachhund und Torwächter an der Haustür und passte stets auf, dass auch ja kein Hund die Schwelle übertrat. Er liebte es geschmust zu werden, lag dann auf dem Rücken mit entblößtem Bauch laut schnurrend neben einem. Er spendete Trost in den Stunden größter Not. Er war im Garten wie wei Schatten und immer dabei wenn man draußen war. Und natürlich besaß er den unbeschreiblichen und so erheitenden Humor eine Katze.

Am Abend des 25. August löste sich ein Thrombus und verstopte die Hauptarterie. Infolgedessen war sein Hinterleib komplett gelähnt. Auch diesmal schleppte er sich in seiner Not nach Hause. Dieses Mal konnten wir ihm aber nur noch den einen Dienst erweisen. Die Heilungschancen mit gerade mal 5% erschwindend gering, der Scherzen riesig und das Rückfallrisiko auf Grund der weit fortgerittenen HCM-Erkrankung ebenso hoch entschlossen wir uns ihn gehen zu lassen.

'Mini' du wirst immer in unserem Herzen bleiben!


6. Juli 2018

Heute gab es ein paar neue Ovalbahn-Bilder von Glymmerei, Diva und Hamingja. Alle drei entwickeln sich prächtig und werden immer besser.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


17. Juni 2018

Glymmerei und Nina

Nina hat seit 2014 unseren Ketill als Pferd zur Verfügung. Da Ketill am Freitag frisch geimpft wurde wird ihr roter Baron das Wochenende über mal von der First Lady vertreten.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


7. Mai 2018

Mal wieder haben wir wunderschönes Sommerwetter auf Hof Elraber. Heute gab es bei den Pferden deshalb Großwaschtag. Der Winterdreck musste runter und so eine kleine Abkühlung mögen die Ponys auch. Dazu sind gestern auch noch 13 süße Entenkinder zur Welt gekommen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


25. April 2018

Post von Grindill

Grindill hat letztes Jahr einen tollen neuen Besitzer gefunden. Die zwei sind ein super Team geworden und starten bald auf ihrem ersten Turnier. Wir wünschen ganz, ganz viel Erfolg und weiterhin ganz viel Freude mit Grindill!

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


24. April 2018

Neues Video von unserer Verkaufsstute Glymmerei online.


23. April 2018

Hamingja wird flügge.
Die liebe Hamingja ist vor kurzem fünf Jahre alt geworden und bereit ein Reitpferd zu werden. Das schöne Wetter haben wir genutzt um die ersten Töltversuche auf der Ovalbahn zu starten. Wir sind sehr stolz auf unsere süße Maus.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


20. April 2018

Der Frühling hält Einzug auf Hof Elrabaer und überall fängt es an zu grünen und zu blühen. Die Falken sind bei der Familienplanung ebenso wie viele andere Vögel auf dem Hof. Die letzten Tage hatten wir richtiges Hochsommerwetter. Unsere Tiere und besonders die katzen haben das sehr genossen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


12. April 2018

Der Frühling ist da! Endlich kehrt das Leben auf Hof Elrabaer zurück. Der Kirschbaum steht in voller Blüte und lockt bei mildem Wetter zahlreiche Insekten. Wenn man unter dem Baum steht summt und brummt es überall.


19. Januar 2018

Nach dem letzten fetten Sturm inklusive fliegender Dächer ist ein bisschen Ruhe eingekehrt und der Winter hat seine weiße Decke ausgebreitet. Auf dem Förstenstein, dem Wäldchen oberhalb des Hofes steht irgendwie nur noch die Hälfte der Bäume.
Die Pferde haben den Frost und die dadurch neu eingeleutete Weidesaison genossen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


3. Januar 2018

Sturmtief Burglind kann uns mal!
Bei eisigen Temperaturen, Sturm und gehetzt von Regenfronten sind wir heute zum Fotoshooting im 'Antiklook' zum Försternstein geritten. Hauptakteuere: Nina mit Glymmerei und Mona mit Rakni. Mit von der Partie: Der liebe Pit, dem wir die tollen Bilder verdanken, Äxte, Schwerter und kiloschwere Holzschilde, eine komplette Fotomontur, durch den Wind fliegende Plastiktüten, gefährlich knarzende Bäume und am Ende so einige Frostbäulen. Ein bisschen Wahnsinn gehört zum Reiterhobby eben dazu...

Bilder von http://www.pit-theiss.de/

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


1. Januar 2018

Ein frohes neues Jahr an alle da draußen wünscht Team Elrabaer mit all seinen Bewohnern. Bei uns gabs kein Feuerwerk in der Nacht, dafür einen Frühjahrsputz am Morgen. Nach der anstrengenden Nacht erstmal eine entspannende Büstmassage. Rakni und Sohnemann Bogi finden es super.