Islandhengst Rakni frá Holtsmúla I

Termine

Wir selber sind reine Freizeitreiter, wir geben selber keinen Unterricht, aber wir versuchen immer mal wieder gute Trainer einzuladen. Bei Interesse können Sie sich gern an einem der Termine anschließen. Bei Bedarf ist die vorübergehende Unterbringung des Pferdes kein Problem.

Dressurunterricht bei Sandra Mauer

Lizensierte Bent Branderup-Trainerin / Akademische Reitkunst
http://www.sandra-mauer.de/

Individueller Einzenlunterricht je nach Wunsch zu den Themen Bodenarbeit, Longieren, Reiten, Sitzschulung.
Für alle Pferderassen geeignet, egal ob Dreigang- oder Mehrgangpferde. Für Anfänger und Fortgeschrittene, vom Freizeitreiter bis zum Turniersportler.

Vermittelt eine zwanglose, pferdegerechte und an anatomischen Gesetzmäßigkeiten aufgebaute Reitlehre von den ersten Anfängen bis zu Lektionen der hohen Schule.

Sandra tourt einmal im Monat in den Großraum Kassel. Wer nicht selbst du Möglichkeit hat sie zu sich einzuladen, kann sich gern bei uns anschließen. Der Unterricht findet in unserer Halle statt.

Termin: bei Interesse schreibt mich Bitte an. da die Resonanz so gering ist planen wir bis auf weiteres keinen individuellen Unterricht mit Sandra. Wenn sich genug finden organisieren wir aber gern einen Trainingstag mit zwei Einheiten Reiten und einer Theorieeinheit.

Preis auf Anfrage

 

Wanderritte in den Reinhardswald

Wer einfach mal die Seele baumeln lassen will hat vielleicht sehr viel Spass sich bei einem unserer Ritte in den Märchenwald Reinhardswald anzuschließen. Solche Ritte dauern minimal einen halben Tag. Die zurück gelegte Strecke beträgt ab etwa 25km. Pausen legen wir je nach Länge des Rittes und den Pferden/Reitern ein. Der Reinhardsald beheimatet zahlreicher Grimmmärchen, unter anderem das Dornröschenschloss, Rapunzel, Hans im Glück usw. und auch noch viele andere spannende geschichten, die man unterwegs erzählen kann.

Voraussetzungen: Auf unseren Ritten müssen wir durch Wasser und über Straßen. Wer also Lust hat mitzumachen sollte über ein einigermaßen sicheres Pferd verfügen. Wir nehmen jederzeit Rücksicht auf das schwächste Glied der Gruppe und haben selber auch erfahrene und brave Führpferde. Dennoch sind Pferde Herden- und Fluchttiere und selbst das bravste Pferd neigt irgendwann zum Springen, wenn sein Kumpane dahinter permanent am durchgehen und tänzeln ist und schnaubt wie ein Raptor aus Jurassic Park. Das macht auf Dauer keinem Spass und ist auf langen Strecken einfach nur anstrengend. Natürlich sollte das Pferd (und sein Reiter) auch über eine gewisse Kondition verfügen. Wir reiten auf großen Ritten eher gemütlich, trotzdem ist die Strecke weit und im Reinhardswald geht es bergauf und bergab.

Wir planen unsere Ritte relativ kurzfristig, da wir hierfür das passende Wetter brauchen und das ist maximal eine Woche vorher halbwegs sicher zu bestimmen.